Rumstromern – da muss doch was passieren

Rumstromern – da muss doch was passieren

Unserer Tochter Frida haben wir die Idee zum Stromergarten zu verdanken. MERCI, Du herrliche Entdeckerin! Mit ihrem Bedürfnis die Welt zu erkunden steht sie ganz sicher nicht allein da, dies ist der natürliche Drang aller Kinder. Doch irgendwie konnte sie kaum umherziehenden Kinder entdecken. Die Gründe werden vielfältig sein, von Hausaufgaben über durchgeplante Freizeitaktivitäten bis hin zu Antriebslosigkeit. Oder es sind Erwachsene dabei. Mal ehrlich, wenn wir Großen mal an unsere schönsten Kindheitserlebnisse denken, waren da Erwachsene dabei? Kein Zweifel, Rumstromern geht auch gut mit Erwachsenen, das machen wir ja oft, aber ohne deren Ängste und Zeitempfinden ist es viel spannender. Aus eigenem Bedürfnis heraus musste also ein Ort her, an dem Rumstromern für alle irgendwie funktionieren kann.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.